Leitfaden für GPS-Tracker für Autos

GPS-Tracker (Global Positioning System) sind tragbare Geräte, die es Flottenmanagern, Eltern und Fahrzeugbesitzern aller Art ermöglichen, ihre Autos und Lastwagen zu überwachen und zu verfolgen. Echtzeit-GPS-Tracker für Autos sind in der Lage, momentane Geschwindigkeits- und Standortdaten zu liefern, während preiswertere Optionen diese Art von Informationen für die spätere Verwendung aufzeichnen. Bei einigen GPS-Fahrzeugortungsgeräten ist es sogar möglich, Echtzeitwarnungen einzurichten, die ausgelöst werden, wenn ein Fahrer zu schnell fährt oder von einem bestimmten Bereich abweicht.

Wie funktioniert die GPS-Ortung?

Die GPS-Ortung verwendet ein Netzwerk von Satelliten, um den Standort eines Geräts zu bestimmen, das speziell für diesen Zweck entwickelt wurde. Die Grundidee ist, dass ein GPS-Tracker einen Prozess namens Trilateration verwendet, um seinen physischen Standort auf der Grundlage seiner Entfernung von drei GPS-Satelliten zu bestimmen. Dies ist genau die gleiche Technologie, die auch von Ihrem tragbaren oder im Auto installierten Navigationssystem verwendet wird.

Der Unterschied zwischen einem GPS-Tracker und einem Auto-Navigationssystem besteht darin, dass das Navigationssystem Ihnen Ihren Standort und die Fahrtrichtungen angibt, während ein Tracker entweder Ihre Fahrgewohnheiten aufzeichnet oder seinen Standort in Echtzeit übermittelt.

Wenn ein GPS-Tracker für ein Auto in der Lage ist, seinen Standort zu übermitteln, verwendet er in der Regel genau dieselbe Technologie wie Ihr Mobiltelefon, um Anrufe zu tätigen oder eine Verbindung zum Internet herzustellen. Aus diesem Grund verlangen einige GPS-Auto-Tracker eine monatliche Abonnementsgebühr.

Wofür werden Fahrzeugortungsgeräte verwendet?

Der Hauptzweck eines GPS-Autoortungsgeräts ist es, Ihnen jederzeit mitzuteilen, wo sich Ihr Fahrzeug befindet, und es gibt viele verschiedene Szenarien, in denen dies hilfreich sein kann. Wenn Ihr Auto beispielsweise gestohlen wurde, Sie aber einen Tracker installiert haben, können Sie der Polizei den genauen Standort mitteilen.Ein Auto Tracker hilft dabei, sein Fahrzeug zu orten, falls es mal gestohlen werden sollte

GPS-Tracker für Autos fallen auch direkt in die Kluft zwischen freilaufender Elternschaft und autoritativer Erziehung. Wenn der richtige Tracker im Auto Ihres Teenagers installiert ist, können Sie seinen Standort in Echtzeit abrufen oder eine Aufzeichnung darüber abrufen, wo er sich befunden hat, wann er dort war und sogar, ob er die Geschwindigkeitsbegrenzung überschritten hat oder nicht.

Fahrzeugortungsgeräte sind auch für Besitzer großer Pkw- oder Lkw-Flotten äußerst nützlich. Einige nutzen die Technologie, um im Auge zu behalten, wo sich ihre Fahrzeuge zu einem bestimmten Zeitpunkt befinden, um den täglichen Betrieb besser koordinieren zu können, während andere mehr daran interessiert sind, den Kilometerstand für die Buchhaltung oder die Rückerstattung zu verfolgen.

Natürlich gibt es auch die dunkle Seite der automobilen GPS-Tracker. Einige könnten sie ohne das Wissen des Fahrzeugbesitzers einsetzen, um zu verfolgen, wohin das Fahrzeug wann fährt. Wenn Sie den Verdacht haben, dass dies der Fall ist, können Sie jederzeit versuchen, GPS-Tracker zu finden, die an Ihrem Fahrzeug versteckt wurden.

Wenn Ihnen irgendeine Situation einfällt, in der Sie wissen möchten, wo sich Ihr Fahrzeug befindet oder wo es sich befunden hat, dann brauchen Sie vielleicht einen GPS-Auto-Tracker. Der einzige Vorbehalt ist, dass die meisten dieser Tracker einen Mobilfunkdienst benötigen, um Ihnen Standortdaten in Echtzeit zu liefern.

Wie verwenden Sie einen GPS-Auto-Tracker?

Die Verwendung eines GPS-Tracker in Ihrem Auto ist normalerweise ziemlich einfach, aber der Prozess ist von Gerät zu Gerät ein wenig unterschiedlich. Der Hauptunterschied ist die Stromquelle, aber es gibt genug Variationen, so dass es trotzdem eine gute Idee ist, zuerst das Handbuch zu lesen.

Einige GPS-Tracker sind so konstruiert, dass sie an den OBD-II-Anschluss (Onboard-Diagnose) angeschlossen werden können, der sich normalerweise unter dem Armaturenbrett in der Nähe der Beine des Fahrers befindet. Der Vorteil hierbei ist, dass diese Tracker direkt über den Diagnosestecker mit Strom versorgt werden, so dass sie extrem einfach zu bedienen sind. Wenn Sie jemals einen Codeleser oder ein Scan-Tool verwendet haben, dann ist die Verwendung dieser Art von Tracker ein Kinderspiel.

Andere Autotracker sind so konzipiert, dass sie an einen Zigarettenanzünder oder eine Zubehörsteckdose angeschlossen werden können, was auch die Installationsmöglichkeiten einschränkt. Diese Tracker sind sehr einfach zu installieren und zu benutzen, aber einige von ihnen werden weiterhin Strom aus Ihrer Batterie ziehen, wenn Sie nicht fahren. In diesem Fall müssen Sie den Tracker vom Netz trennen, um zu verhindern, dass Ihre Batterie leer wird.

Die diskretesten Auto-GPS-Tracker werden mit Batterie betrieben, was bedeutet, dass sie praktisch überall installiert werden können. Da es keine externe Stromquelle gibt, muss diese Art von Tracker regelmäßig entfernt und aufgeladen werden, sonst funktioniert er nicht mehr.

Sobald Sie einen GPS-Tracker in Ihrem Fahrzeug installiert haben, können Sie eine Software auf Ihrem Computer, Telefon oder Tablet verwenden, um seinen Standort in Echtzeit anzuzeigen.

Sind GPS-Tracker für Autos legal?

Obwohl alle oben genannten Verwendungsmöglichkeiten in den meisten Gerichtsbarkeiten legal sind, ist es wichtig zu verstehen, dass es einige Umstände gibt, unter denen die Verwendung eines Fahrzeugortungsgerätes Sie in heißem Wasser landen könnte. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen Anwalt, der Sie in dieser Angelegenheit rechtlich berät.

Als allgemeine Faustregel gilt: Wenn es Ihr Auto ist, können Sie es verfolgen. Dies gilt sowohl für Fahrzeuge in Privatbesitz als auch für Fahrzeuge, die sich im Besitz eines Unternehmens befinden. Wenn Sie also den Überblick über Ihr minderjähriges Kind behalten oder Ihre Mitarbeiter während der Arbeitszeit im Auge behalten wollen, sind Sie im Allgemeinen aus dem Schneider.

Wenn Sie kein Auto besitzen, dann ist es normalerweise illegal, einen Tracker darin einzubauen. Es gibt Ausnahmen für die Polizei, sofern sie zuvor einen Durchsuchungsbefehl erhalten, und Privatermittler, die auf Anweisung des Fahrzeugbesitzers arbeiten. Unter den meisten anderen Umständen ist es illegal, und einige Gerichtsbarkeiten haben sogar Cyberstalking-Gesetze, die sich speziell auf GPS-Autotracker beziehen.

Zwar können GPS-Tracker für Autos dazu benutzt werden, Menschen auszuspionieren, aber die legale Nutzung bleibt weit hinter dieser Marke zurück. Wenn Sie irgendwelche Bedenken haben, sollten Sie sich natürlich von einem Fachmann rechtlich beraten lassen. Selbst im Falle der Verfolgung eines jugendlichen Fahrers oder Mitarbeiters sind die Hauptziele Sicherheit, Verantwortlichkeit und Effizienz und nicht Spionage.

Leave a Reply

Your email address will not be published.